Weiterbildung

 

Weiterbildungsstätte

Ort

Leitung

Fachgebiet

Kategorie

Universitäts-Kinderspital beider Basel, Chirurgische Abteilung, Spitalstrasse 33 4031 Basel Stefan Holland-Cunz Kinderchirurgie A (3 Jahre)
Inselspital, Chirurgische Universitäts-Kinderklinik, Freiburgstrasse 15 3010 Bern Steffen Berger Kinderchirurgie A (3 Jahre)
H U G, Service de chirurgie pédiatrique, Dpt de pédiatrie, rue Willy Donzé 6 1211 Genève 14 Barbara Wildhaber Kinderchirurgie A (3 Jahre)
C H U V, Service de chirurgie pédiatrique, Dpt médico-chirurgical de pédiatrie, Rue du Bugnon 46 1011 Lausanne Barbara Wildhaber Kinderchirurgie A (3 Jahre)
Luzerner Kantonsspital LUKS, Kinderchirurgische Klinik, Kinderspital, Spitalstrasse 6000 Luzern 16 Philipp Szavay Kinderchirurgie A (3 Jahre)
Ostschweizer Kinderspital, Kinderchirurgische Klinik, Claudiusstrasse 6 9006 St. Gallen Thomas Krebs Kinderchirurgie A (3 Jahre)
Kinderspital Zürich, Chirurgische Klinik, Universitäts-Kinderklinik, Steinwiesstrasse 75 8032 Zürich Martin Meuli Kinderchirurgie A (3 Jahre)
Kinderspital Wildermeth am SZB, Chirurgische Abteilung, Im Vogelsang 84 2501 Biel/Bienne Philippe Liniger Kinderchirurgie B (2 Jahre)
Hôpital du Valais, Chirurgie pédiatrique, CHVR, Hôpital de Sion, Av. Grand-Champsec 80 1951 Sion Bernard Genin Kinderchirurgie B (2 Jahre)

 

Facharztprüfung / Weiterbildungsprogramm

Den Termin und das Anmeldeformular für die Facharztprüfung finden Sie hier.

DOPS

Bei Mini-CEX (Mini-Clinical Evaluation Exercise) und DOPS (Direct Observation of Procedural Skills) wird der Assistenzarzt bei der klinischen Arbeit durch einen Weiterbildner beobachtet. Diese Phase dauert etwa 15 Minuten; danach erhält der Assistent ein konstruktives Feedback. Die Beobachtung ist auf eine umschriebene Tätigkeit beschränkt und wird während der Weiterbildungsperiode in Weimöglichst verschiedenen Situationen mit anderen Weiterbildnern wiederholt. Beim Mini-CEX liegt der Schwerpunkt auf kommunikativen Aspekten und der klinischen Untersuchung, bei der DOPS auf manuellen Fertigkeiten und Interventionen.

MiniCEX

Bei Mini-CEX (Mini-Clinical Evaluation Exercise) und DOPS (Direct Observation of Procedural Skills) wird der Assistenzarzt bei der klinischen Arbeit durch einen Weiterbildner beobachtet. Diese Phase dauert etwa 15 Minuten; danach erhält der Assistent ein konstruktives Feedback. Die Beobachtung ist auf eine umschriebene Tätigkeit beschränkt und wird während der Weiterbildungsperiode in Weimöglichst verschiedenen Situationen mit anderen Weiterbildnern wiederholt. Beim Mini-CEX liegt der Schwerpunkt auf kommunikativen Aspekten und der klinischen Untersuchung, bei der DOPS auf manuellen Fertigkeiten und Interventionen.

Interprofessioneller Basiskurs in Ethik

 

The Swiss Society of Pediatric Surgery Travelling Fellowship

The SSCP offers Travelling Fellowships of up to CHF 2'000.-, or currency equivalent, to fellows who ar enrolled in training programm for pediatric surgery in one of the Swiss Clinics. One or two fellowships with a total sum of CHF 2'000.- can be awarded per calendar year. These are designed to offset the cost of travel and other expenses when going abroad. There is no restriction on nationality of the applicant.

Information and application form

 


Fortbildung

Fortbildungsprogramm